Nachweiszeiten verschiedener Drogen

Literatur- und Erfahrungswerte

generell sind die Nachweiszeiten von den Nachweisgrenzen und beim Urin von der Konzentration des Urins abhängig.

 

Amphetamine/Methamphetamin
inkl. Designer-Drogen wie XTC

Urin

1 bis 3 Tage
(bis zu 1 Woche)

stark abhängig vom pH-Wert des Harns

 

Blut/Serum

6 Stunden

 

Barbiturate

Urin

24 Stunden

kurz wirksame, z.B. Secobarbital

 

bis zu 3 Wochen

lang wirksame, z.B. Phenobarbital

 

Blut/Serum

einige Stunden bis Tage

 

Benzodiazepine

Urin

3 Tage

bei therapeutische Dosierung

 

4 - 6 Wochen

nach Langzeiteinnahme

 

Blut/Serum

einige Stunden bis Tage

 

Opiate     -Morphin

Urin

bis zu 7 Tage

 

 

Blut/Serum

mehrere Stunden

stark dosisabhängig, bei Überdosierung wesentlich länger

                -6-Acetyl-Morphin

Urin

2 - 3 Tage

 

 

Blut/Serum

mehrere Stunden

stark dosisabhängig

                -Codein/DHC

Urin

bis zu 7 Tage

 

 

Blut/Serum

mehrere Stunden

stark dosisabhängig

 

 

 

bei Überdosierung wesentlich länger

Methadon/Polamidon

Urin

3 Tage

 

 

Blut/Serum

unterschiedliche Kinetik

 

Kokain/Benzoylecgonin

Urin

7 Tage

 

Blut/Serum

6 Stunden

 

Cannabinoide

Urin

24 - 36 Stunden

einmaliger Joint

 

5 - 10 - 20 Tage

mäßiger Konsum

 

Wochen bis Monate

chronischer Konsum

 

Blut/Serum

THC bis 12 Stunden

 

 

THC-Carbonsäure einige Tage

Buprenorphin (Subutex)

Urin

14 Tage

Bei einmaligem Konsum scheidet der Körper in der Regel die fremde Substanz sehr schnell aus. In Ausnahmefällen können die Drogenmetaboliten auch länger nachgewiesen werden. So konnte schon mehrmals ein Kokainkonsum auch nach etwa 10 Tagen noch bewiesen werden.

Zum Anfang